Stadthalle wird Impfzentrum

Die Braunschweiger Stadthalle wird Braunschweigs einziges Impfzentrum. Wie die Stadt heute mitgeteilt hat (Mitteilung Nr. 20-14913), wird zunächst nur die Stadthalle als Impfzentrum für Braunschweig eingerichtet. Demnach können dort 4 sogenannte Impfstraßen etabliert werden. Bei der Auswahl des Standortes waren insbesondere zu beachten: schnelle Verfügbarkeit der Liegenschaft ausreichende Anzahl an Parkflächen gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr getrennte Ein- und Ausgangsbereiche barrierefrei bzw. barrierearm ausreichende Anzahl an sanitären Anlagen räumliche Unterteilung der einzelnen Stationen bzw. die Möglichkeit, diese durch Raumteiler zu schaffen stabile Internetverbindung Lagerraum für den Impfstoff Das Impfzentrum soll bis 15. Dezember betriebsbereit sein. Als zweiten Standort ist die Volkswagenhalle geprüft worden. Da die Impfzentren mindestens bis 30.6.21 betrieben werden sollen und darüber hinaus, kolliert die Nutzung der VW-Halle mit möglichen anderen Nutzungen, so dass man sich zunächst ausschließlich auf die Stadthalle fokussiert hat. In der Stadthalle können bis zu vier Impfstraßen eingerichtet werden, in denen bei einem angenommenen Betrieb täglich (Montag-Freitag, 8 bis 18 Uhr) insgesamt bis zu 640 Bürgerinnen und Bürger geimpft werden könnten, auch in Abhängigkeit des zur Verfügung stehenden Impfstoffes und des Personals. Diese Anzahl an möglichen Impfungen erscheint vergleichsweise gering. Bei einem Betriebsstart am 15.12. würde das bis 30.6.2021 eine Anzahl von nur 136 Arbeitstagen entsprechen, also 87.040 Menschen. Braunschweig hat allerdings ca. 248.000 Einwohner. Bei einer Impfquote von 60% müssten sich also 148.800 Menschen impfen lassen. Das entspräche 232 Arbeitstagen, was wiederum Herbst 2021 bedeutet. Wenn man so rechnet, bleibt uns die Corona-Krise noch recht lange erhalten. Aber das könnte sich natürlich recht schnell verbessern, wenn mehr Impfstoffe verfügbar und eine breitere Impfbereitschaft vorhanden sind. Update 16.12.2020: Leider habe ich bei der obigen Berechnung vergessen, dass beim Impfstoff von BionTech eine zweimalige Impfung erforderlich ist. Das bedeutet eine Halbierung der möglichen Impfungen bzgl. der Kapazität. Es dauert also alles wesentlich länger als angenommen. Mehr Infos: https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/impfzentrum.php

Stadthalle wird Impfzentrum