Riesige Gebäudehallen der Post sollen vermarktet werden

Der Bereich direkt hinter der Hauptpost am Bahnhof steht seit langer Zeit leer. Große Paket- und Abfertigungshallen sowie ein komplettes Parkhaus (an der Schillstraße) gehören zu dem Areal, das von der Kneuer GmbH nun entwickelt und vermietet werden soll. In einer öffentlichen Mitteilung der Verwaltung (DS 11061/10), die am 18. August im Planungs- und Umweltausschuss vorgelegt werden soll, heißt es: Am 11. August 2010 ging die Kneuer GmbH mit einer Pressemitteilung und einem Exposé an die Öffentlichkeit sowie einer Einladung zum Pressetermin am 28. September 2010. Daher sieht die Bauverwaltung nicht mehr die Notwendigkeit, das Nutzungskonzept der Kneuer GmbH weiter vertraulich zu behandeln. Für die Nutzungsüberlegungen der Kneuer GmbH besteht derzeit kein Planungsrecht. Der bestehende Flächennutzungsplan setzt hier immer noch „Sonderbauflächen Hauptpost/Hauptbahnhof“ fest. Ein Bebauungsplan existiert nicht. Wie der Homepage der Firma zu entnehmen ist, stellt man sich eine Nutzung als Erlebnis- und Freizeitareal vor, z.B. für Fitness, Disco, Events, Sport, Gastronomie, Ausstellungen und Messen. Das Postareal im Internet Größere Kartenansicht #Planung #Verwaltung