Neue Wohnungen im Östlichen Ringgebiet – in der Korfesstraße geht´s voran

Die Korfesstraße im Östlichen Ringgebiet hat jahrelang eine Senioreneinrichtung beheimatet, bis dann 2008 das Gebäude komplett verlassen wurde. Das Seniorenheim zog an den Max-Beckmann-Platz ins alte Klinikum der HEH. Der Gebäudekomplex, in dem auch ein kleines Schwimmbad integriert ist, steht seit dem leer (Nr.36 und 36a). Mehrfach hat die CDU-Fraktion im Bezirksrat und auch andere Fraktionen nach dem Stand der Dinge nachgefragt. Die letzte Nachfrage der Fraktion der Piratenpartei vom 18.6. wurde von der Verwaltung nun beantwortet. Demnach liegt ein Bauantrag vor, in dem die Geschosse 1 bis 3 für Wohnen umgebaut werden sollen. Über genauere Realisierungszeiträume konnte noch keine Auskunft gegeben werden. Auch die Verwendung des Erdgeschosses ist bisher unklar. Schön wäre der Erhalt bzw. die Revitalisierung des kleinen Schwimmbades. Man darf davon ausgehen, dass die komplett sanierten und neu zugeschnittenen Wohneinheiten rasend schnell vermietet oder verkauft werden. Die Lage im Herzen des Östlichen Ringgebiets könnte besser nicht sein: dicht an der Nahversorgungsader Kastanienallee, plus optimale Busanbindung in die Innenstadt, plus kurzer Weg zum Prinzenpark. Das gesamte Areal wird von der Conle Immobilienverwaltungs GmbH aus Duisburg verwaltet, die zur Conle Firmengruppe gehört. Die noch existierenden 83 Seniorenwohnungen in einem Nebengebäude haben übrigens noch bis 31.12.2023 Bestandsschutz und werden von der Henning Conle i.V. Westfalia Hausservice GmbH verwaltet. #HEH #Korfesstraße #ÖstlichesRinggebiet