Konjunkturpaket von über 40 Mio. Euro für Braunschweig

Das Konjunkturpaket für Braunschweig ist geschnürt: 96 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von 40.365.550 Euro werden in den nächsten Monaten umgesetzt. Davon hat die Stadt selbst rund 26 Mio. Euro eingeplant. Bei den städtischen Maßnahmen sind wichtige Sanierungen im Schulbereich, bei den Kindertagesstätten, den Jugendzentren und beim Staatstheater vorgesehen. Ebenfalls unter die enorme Summe von 40 Mio. Euro fallen die baulichen Investitionen bei den Einrichtungen des Landes, die in Braunschweig angesiedelt sind, wie der Technischen Universität (TU) und der Hochschule für Bildende Künste (HBK). Braunschweig ist eine der ersten Städte, die durch sehr schnelle Planungsarbeit von Verwaltung und Rat der Stadt in den Genuss der Konjunkturmittel kommt. Die Gesamtliste der Konjunkturvorhaben erhalten Sie beim Land Niedersachsen. #Finanzen #Finanzkrise #konjunkturprogramm