Fahrradfahren in Braunschweig auf Top-Platz in Deutschland

Im aktuellen ADAC Monitor "Mobil in der Stadt" belegt Braunschweig wieder einmal einen sehr guten vorderen Platz unter insgesamt 29 Großstädten. In einer bundesweiten Umfrage ermittelte der ADAC, wie die Menschen die unterschiedlichen Mobilitätsangebote vor Ort einschätzen. Dabei schnitt Braunschweig im Bereich der Fahrradmobilität im oberen Drittel der befragten Städte ab. Fussgänger und der ÖPNV wurden relativ gut bewertet. Die Fahrradinfrastruktur lag ebenfalls im oberen Drittel der Skala, wo hingegen die Automobilität schlechter abschnitt. Hauptkritikpunkt war hier das Baustellenmanagemen, aber auch die Höhe der Parkgebühren und das nicht regelkonforme Verhalten von Fahrradfahrern. Die Vorteile Braunschweigs beim Fahrradverkehr lagen in der Umfrage insbesondere bei der guten und schnellen Erreichbarkeit von anvisierten Fahrzielen. Auch die Wegweisung für Fahrradfahrer und das Sicherheitsgefühl beim Radfahren selbst wurden positiv beschieden. Ausbaufähig sind hingegen unter den Radfahrern das nicht regelkonforme Verhalten anderer Radfahrer sowie von Fußgängern und Autofahrern. Quelle: https://assets.adac.de/image/upload/v1610982779/ADAC-eV/KOR/Text/PDF/ADAC-Monitor-2020-Internet-Sta%CC%88dtebericht-Braunschweig_cehlym.pdf

Fahrradfahren in Braunschweig auf Top-Platz in Deutschland