Burgpassage in Braunschweig bekommt neues Gesicht

Die Burgpassage bekommt ein neues Gesicht, das steht fest. Der städtebauliche Wettbewerb, der für die Neukonzeptionierung durchgeführt wurde, hat einen Gewinner: Welp von Klitzing. Dieser Entwurf sieht an Stelle der bislang geschlossenen und überdachten Burgpassage künftig eine offene Gasse mit angrenzender vier- bis fünfgeschossiger Bebauung vor. Das ist die wesentliche Änderung auf die wir uns einstellen müssen. Aus Fachkreisen konnte man hören, das überdachte Passagen in dieser Lage „out“ sind. Der Konsument akzeptiert viel eher einen offenen nicht überdachten Weg. Meine Meinung ist hierzu grundsätzlich völlig anders. Diese Lage bietet sich geradezu an, den Bereich zu überdachen oder wenigstens teilweise vor Regen und Schnee zu schützen. 90 Mio. Euro will die Düsseldorfer Projektentwicklungsfirma „Development Partner AG“ investieren. Allerdings gehören ihr nicht alle Grundstücke in diesem Bereich, so dass zunächst noch ein Konsens zwischen dem Hauptinvestor und den weiteren Eigentümern erzielt werden muss. Die Beschlusskompetenz, was nun wirklich gemacht werden soll, hat der Planungs- und Umweltausschuss, der am 12.09.17 tagen wird. Der Umbau wird sich sicherlich bis 2020 hinziehen. #Burgpassage #Einkaufsstadt