• B.Hinrichs

Windenergie ja, aber nicht im Stadtgebiet Braunschweigs

In der heutigen Ratssitzung wurde die Vorlage zur Weiterentwicklung der Windenergie im Rahmen des regionalen Raumordnungsprogramms behandelt. Dabei geht es primär darum, dass bestimmte Flächen am Rande Braunschweigs für die Aufstellung von Windrädern ausgewiesen werden sollen. Betroffen ist Bevenrode sowie Mascherode.

Die Verwaltung hat eine Vorlage erstellt, die die Ausweisung als Standorte für Windenergie ablehnt. Die CDU Ratsfraktion hat sich dieser Empfehlung eindeutig angeschlossen. Dabei geht es nicht um eine grundsätzliche Ablehnung der Windenergie, sondern um die Standortfrage. Es gibt aus Sicht der CDU genügend unkritische Flächen in den umliegenden Landkreisen, so dass keine Notwendigkeit besteht, die wenigen Flächen unserer Stadt mit grossen Windrädern zu verschandeln und den Einwohnern dort Probleme zu bereiten.

Die SPD hat die Vorlage übrigens abgelehnt; ist also potentiell dafür, dass die Einwohner in Mascherode und Bevenrode mit Windrädern belästigt werden.

#AusdemRathaus

0 Ansichten