• B.Hinrichs

Interessante Baugebiete im Östlichen Ringgebiet

Das Östliche Ringgebiet hat eine Menge an Wohnqualitäten zu bieten: Stadtnähe, viele Grünanlagen, Ärzte, Bäcker, Cafés, Restaurants, Sportplätze, Kultureinrichtungen, gute Verkehrsanbindung, Kindergärten, Grundschulen und viele sanierte Altbauten mit Flair. All das können Gründe sein, warum man sein neues Zuhause im Östlichen Ringgebiet suchen möchte.

Wer Eigentum sucht, der muss jedoch genauer hinschauen. Zwar gibt es eine gewisse Anzahl an Eigentumswohnungen, die zum Verkauf stehen, aber oft erfüllen diese nicht mehr die Ansprüche an heutige Wohnqualitäten. Die Raumaufteilungen sind oft antiquiert. Schall- und Dämmschutz schwer nachrüstbar usw. Die Lösung ist entweder aufwändige Sanierung oder Neubauten. Wer nach freistehenden Häusern oder Reihenhäusern sucht, der wird kaum fündig werden – und doch gibt es hin- und wieder Chancen.


St. Leonhard´s Garten

Ein zur Zeit hochinteressantes Neubaugebiet befindet sich am südlichen Rand des Quartiers und nennt sich St. Leonhard´s Garten. Auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahndepots entstehen Reihen- und Doppelhäuser, sowie Mehrgeschossbauten, alles vorzugsweise in Baugemeinschaften erstellt. Es handelt sich um ein Bundesbaumodellprojekt und zeigt in seinen urbanen Konzepten, wie man individuell mitten in der Stadt wohnen kann.

Mehr Informationen finden sich auf der Seite der Stadt Braunschweig sowie bei Immoscout24.de. Dort suchen einige Baugruppen noch Mitstreiter für den Mehrgeschossbau.

Nußberg Blockinnenbebauung

Baulücken in dieser Qualität finden sich selbst im Östlichen Ringgebiet nur selten. Und so entstehen in einem sehr großen Innenhof, in unmittelbarer Nähe zum Prinz-Albrecht-Park, vier Stadtvillen, mit qualitativ hochwertigen Eigentumswohnungen. Genauere Informationen des Investors liegen zur Zeit nicht öffentlich vor.

Gliesmaroder Str. / Langer Kamp

Das Krankenhaus an der Gliesmaroder Straße wird bis vorraussichtlich 2011 geräumt, aufgrund des Zwei-Standorte-Konzeptes des Städtischen Klinikums. Das dann leerstehende Krankenhaus, welches im nördlichen Teil des Östlichen Ringgebietes liegt, soll über einen Investorenwettbewerb einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden. Vorstellbar sind hochwertige Loft- und Eigentumswohnungen sowie die Erstellung von Stadtvillen. Weitere Informationen liegen noch nicht vor.

Giersberg

Der Giersberg, der über den Altewiekring hinweg in Richtung Innenstadt liegt, ist das vorletzte größere Baugebiet im östlichen Ring. Dort werden zur Zeit noch die letzten Baulücken mit Mehrgeschossbauten geschlossen.

Darüber hinaus existieren noch zahlreiche Baulücken oder Immobilien, deren Entwicklung vorangetrieben werden müßte. So steht seit einiger Zeit ein riesiges, bislang als Alten- und Pflegeheim genutztes Gebäude zwischen Korfesstraße und Hartgerstraße leer und sucht eine neue Verwendung. Es bleibt also durchaus spannend im Östlichen Ringgebiet.


#Blockinnenbebauung #Planung #Wahlkreis

1 Ansicht